Hautstraffung durch fokussierten Ultraschall

ISKRA HIFU

Fokussierter Ultraschall (HIFU) ist eine der Energieformen, die man in der ästhetischen Medizin zur nicht- invasiven „Verjüngung“ von Haut und Gewebe einsetzen kann.

An genau definierten Punkten kommt es zu einer sichtbaren Steigerung der Elastizität der Kollagenfasern und in den Wochen danach zu einer starken Neubildung an kollagenen Fasern. Insgesamt zeigt sich nach nur einer Behandlung eine deutlich sichtbare Glättung und somit Verjüngung der Haut. Dieser Effekt erreicht nach ca. 2 Monaten seinen Höhepunkt und hält 12-18 Monate an. Durch die Tiefenwirkung kommt es zu keinerlei negativen Auswirkung an der Hautoberfläche und außer gelegentlichen leichten Schwellungen zu keinen sichtbaren negativen Auswirkungen nach der Behandlung.

Die Behandlung ist einfach durchzuführen und kaum schmerzhaft.

TECHNISCHE DATEN

3 Transducer für unterschiedliche Eindringtiefen:

  • 10 MHz für 1,5 mm Tiefe
  • 7 Mhz für 3 mm (im allgemeinen sukutanes Gewebe)
  • 4 Mhz für 4,5 mm (SMAS)

5000 Shots pro Transducer garantiert, es können bis zu 10.000 abgegeben werden
Energie 0,1-2 J
Pulsdauer 25-50 ms
Abstand zwischen den Shots 2,3 und 4 mm