TESLA Stym

funktionelle Magnetstimulation

Funktionelle Magnetstimulation zur einfachen und schmerzlosen Behandlung von Beschwerden des Bewegungsapparats bzw zum Muskelaufbau in der Rehabilitation.

Wichtiger Unterschied zur herkömmlichen Elektrotherapie: Der Strom wird nicht auf die Haut geleitet, sondern im Körperinneren durch das Magnetfeld gebildet- viel bessere Wirkung in der Tiefe!

Wirkung TENS

Wirkung funktionelle Magnetstimulation


Hauptanwendungsgebiete

Schmerzbehandlung bei Schmerzen des Bewegungsapparats

  • Nackenschmerzen (Zervikalsyndrom)
  • Rückenschmerzen (zB Facettensyndrom)
  • Allgemein Muskelverspannungen
  • „Frozen Shoulder“(schmerzhafte Schultersteife)
  • Neurologische Schmerzen („Hexenschuss“)
  • Wirkung durch Anregung des Stoffwechsels, der Durchblutungsförderung und der Beeinflussung von sogenannten Triggerpunkten.

Muskelkräftigung zur Rehabilitation nach Verletzungen,Op, Krankheiten, hauptsächlich in der Sportmedizin. Wirkung durch induzierte Muskelkontraktionen.

Wirkungsweise FUNKTIONELLE MAGNETSTIMULATION

Ein äußeres Magnetfeld erzeugt durch Induktion im Körperinneren einen Strom, der zu den oben genannten Wirkungen führt. Im Gegensatz zur herkömmlichen Stromtherapie mit Elektroden hat dies folgende Vorteile:

  • Viel bessere Wirkung, da die Wirkung nicht von der Oberfläche ausgeht, sondern von der Tiefe, also wirklich an Muskeln und Gelenke heranreicht!
  • Es ist auch viel praktischer: Kein Anlegen von Elektroden nötig, Patienten können ihre Kleidung anbehalten.

Die Behandlung ist völlig schmerzlos!

Abbildung links: Induktion eines Stroms durch ein sich änderndes Magnetfeld